Nutella and the Rainforrest

Update: Klimawandel am Beispiel Österreich: Frost – Hagel

„500 mio € Schäden, nur 300 mio waren versichert, Grafik: Österr. Hagelversicherung“

„In den letzten sechs Jahren gab es fünf Jahre mit einem Schaden jenseits der 200 Millionen Euro.

So auch 2018 – Gesamtschaden in der Landwirtschaft: 270 Millionen Euro“, erklärt Dr. Kurt Weinberger von der Hagelversicherung.

„Der Klimawandel hat längst begonnen. Es braucht aber einen gesellschaftspolitischen Wandel. Schnelle, weitreichende und beispiellose Änderungen über alle Bereiche hinweg sind erforderlich, um die Erderwärmung in den Griff zu bekommen.“

Es müsse geklärt werden, wie die zukünftigen Schäden volkswirtschaftlich bewältigt werden können. „Rein privatwirtschaftlich ist das Thema für die Zukunft nicht zu lösen, und der Katastrophenfonds leistet zu geringe Summen im Schadensfall“, sagte Franz Prettenthaler von Joanneum Research. „Das heißt natürlich, dass auch zu Hause mehr geschehen muss und die gesamte Regierung wirkungsvolle Maßnahmen setzt“, so Reinhold Christian, Vizepräsident des Umweltdachverbandes. Die nationalen Erfordernisse können jedoch noch in die derzeit “ noch sehr lückenhafte österreichische Energie- und Klimastrategie“ eingearbeitet werden. https://www.unsere-zeitung.at/2018/12/15/klimawandel-folgen-bei-versicherungen-angekommen-in-der-politik-noch-nicht/

Palm oil is not even healthy…

  • In the case of strong heating of palm oil, so-called fatty acid esters such as Glycidyl and 3-MCPD may arise, which according to the Federal Institute for risk assessment are considered carcinogenic. The substance induces tumors in animal experiments from a certain dosage.
  • The relatively high content of saturated fatty acids in palm oil can lead to a deterioration of blood fats according to doctors. This increases the risk of vascular calcification and Diabetes.

If you knew that a chocolate cookie is poisonous and might kill you, your children and grand-children (i know there is a logical mistake… how can you have grand-children if you kill yourself or your children)… you would eat it anyway.

At least it tasted good for 5 seconds.

Totally worth it.

„Wir sollten aufhören, Nutella zu essen“, forderte die französische Umweltministerin Ségolène Royal vor wenigen Tagen in einer Fernsehsendung. Der Hersteller Ferrero verwende Palmöl, welches der wichtigste Faktor für die Zerstörung der südostasiatischen Regenwälder sei, so die Politikerin.

https://www.spektrum.de/kolumne/der-aufruf-zum-nutella-boykott-schadet/1351481

Palmöl steht im Verdacht, an der Entstehung von Krankheiten beteiligt zu sein:

  • Beim starken Erhitzen von Palmöl können sogenannte Fettsäureester wie Glycidyl und 3-MCPD entstehen, die nach Auskunft des Bundesinstituts für Risikobewertung als krebserregend gelten. Die Substanz löse im Tierversuch ab einer bestimmten Dosierung Tumore aus.
  • Der relativ hohe Gehalt an gesättigten Fettsäuren in Palmöl kann nach Ansicht von Medizinern zu einer Verschlechterung der Blutfette führen. Dadurch steige das Risiko für Gefäßverkalkung und Diabetes.

Quelle: https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Wie-bedenklich-ist-Palmoel-fuer-die-Gesundheit,palmoel104.html

Wenn Blut fett – und Du auch – weißte warum.

Ja was könnte man nicht noch alles tun – gegen den Klimawandel und für die Orang-Utans und die eigene Gesundheit und die der eigenen Kinder.

Aber Orang-Utans wissen auch gar nicht wie lecker Nutella schmeckt – hätten die mal die Atombombe entwickelt!