80% der landwirtschaftlichen Fläche wird für Fleischproduktion verwendet – Fleischkonsum in China 15x in 50 Jahren

„Zwischen 1961 und 2013 (52 Jahre) ging der Durchschnittliche Chinese von 4kg Fleisch Konsum pro Jahr auf 62kg.“ (Faktor 15x)“

D.h. sogar noch etwas mehr (2kg) als in Deutschland!

„Pro Kopf werden in Deutschland durchschnittlich rund 60 Kilogramm Fleisch und Fleischwaren aller Art verzehrt. Rund zwei Drittel davon macht allein Schweinefleisch aus, etwa zwölf Kilogramm entfallen auf Geflügel und etwa 10 Kilogramm auf Rind- und Kalbfleisch.“ (Quelle: statista.com)

Yuval Noah Harari, nennt in seinem Buch „eine kurze Geschichte der Menschheit„, die Massentierhaltung als das größte von der Menschheit jemals begangene Verbrechen.

Die Hoffnung: Da China quasi die Entwicklung eines westlichen Landes „nachahmt“ – aber mit dem Geschwindigkeitsfaktor 10x was die Entwicklung an geht – sollten diese auch 10x schneller erkennen – dass der übertriebene Fleischkonsum gesundheitliche Nachteile bringt und auch genauso schnell den Fleischkonsum wieder reduzieren.

80% aller landwirtschaftlichen Fläche wird für Fleischproduktion „verbraucht“ / gebraucht

unglaublich.

Ist die Menschheit noch zu retten?

„Fast vier Fünftel aller landwirtschaftlichen Flächen sind der Viehfütterung gewidmet, wenn man nicht nur Weide, sondern auch Ackerland für den Anbau von Tierfutter zählt. Menschen haben so viele Tiere für Nahrung gezüchtet, dass sich die Biomasse der Erde seit der Steinzeit vervierfacht haben soll

(siehe Grafik).“ (Quelle: economist.com)