Dr. Michael Kopatz – Schluss mit der Ökomoral – Politischer Protest ist wichtiger als privater Konsumverzicht

… würde sagen: beide Baustellen sind wichtig:

  • tun was man kann – für ein sinnvolles und nachhaltiges Überleben
  • politisch engagieren ohne sich aufzureiben (wäre auch nicht nachhaltig, viele Hassen Greta Thunberg – aus welchem Grund auch immer)
  • Richtig: CO2 sparen reicht nicht mehr, CO2 muss als Ressource angesehen werden, welche wieder eingefangen und zu Sprit verarbeitet gehört, es ist möglich.

Aber wie?

Aber wo?

Die Politik kann auch nicht nur verbieten und immer strengere Richtlinien für CO2 (Energie-Effizienz) definieren (Diesel-Verbot) ohne den Menschen einen gangbaren Alternativ-Weg vorzuleben – wenn alle Parlamentarier mit einem Wasserstoff-Betriebenen SUV fahren, hätte glaube ich keiner was dagegen, warum tun diese es dann nicht?

Zum Thema Biking in Germany: https://generation-nachhaltigkeit.de/alternative-mobility-electric-bikes-tt-zero-5min-less-lap-time-on-electric-bike/

Frohes Neues!

Es gibt viel zu tun!

Packen wir’s an!